Dieter Bock

Hans Dieter Bock (* 3. März 1939 in Dessau; † 12. Mai 2010 in Hamburg) war ein deutscher Jurist, der in den 1990er Jahren als Immobilien- und Aktienspekulant durch seine Beteiligung an dem Londoner Mischkonzern Lonrho in die Schlagzeilen geriet, was ihm den Ruf einer „frühen Heuschrecke“ einbrachte. Später war er als Immobilienunternehmer und Kunstförderer sowie Mitinhaber des Hamburger Hotels Atlantic und diverser anderer deutscher Luxushotels bekannt.

Auf der Liste der reichsten Deutschen lag er 2009 auf Platz 153. Gemeinsam mit Erwin Conradi war er Gesellschafter der Octavian Hotel Holding GmbH (Teil der Octavian King Holdings in Rotterdam), der mehrere Kempinski-Hotels in Deutschland (darunter das Hotel Bristol in Berlin) gehören.
Treffer 1 - 11 von 11 für Suche: 'Dieter Bock'
Suchdauer: 0.58s