Antonio Cassese

Antonio Cassese (* 1. Januar 1937 in Atripalda; † 22. Oktober 2011 in Florenz) war ein italienischer Jurist und international anerkannter Experte im Bereich des humanitären Völkerrechts, der Menschenrechte und insbesondere des Völkerstrafrechts.

Er fungierte von 1964 bis 1972 als Dozent beziehungsweise Professor an der Universität Pisa und wirkte ab 1975 als Professor für Völkerrecht an der Universität Florenz. Von 1993 bis 2000 war er Richter am Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien, dem er von 1993 bis 1997 als erster Präsident vorstand. Zwischen Oktober 2004 und Januar 2005 leitete er die Internationale Untersuchungskommission der Vereinten Nationen zum Darfur-Konflikt. Darüber hinaus fungierte er von März 2009 bis Oktober 2011 als Vorsitzender des Sondertribunals für den Libanon.

Ab 1995 war Antonio Cassese Mitglied des Institut de Droit international. Er wurde außerdem von verschiedenen Universitäten zum Ehrendoktor ernannt und erhielt 2005 das Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik.
Treffer 1 - 20 von 49 für Suche: 'Antonio Cassese'
Suchdauer: 0.45s

Suche einschränken

Erscheinungsjahr