Council on Foreign Relations

Der Council on Foreign Relations (''CFR''; ) ist eine private US-amerikanische Denkfabrik mit Fokus auf außenpolitische Themen mit Sitzen in New York City und Washington. Die Gesellschaft wurde 1921 in New York von Edward M. House in Zusammenarbeit mit den deutschstämmigen Bankiers Paul M. Warburg und Otto Hermann Kahn, Amerikas einflussreichstem Journalisten, Walter Lippmann, sowie New Yorker Unternehmern, Bankiers und hochrangigen Politikern gegründet.

Dem ''Council'' wird seit seiner Entstehung eine herausragende Funktion im Formulierungsprozess außenpolitischer Strategien zugesprochen und er gehört mit den mit dem CFR eng verwobenen Chatham House und Carnegie Endowment for International Peace zu den vier weltweit einflussreichsten privaten Think Tanks. Der CFR ist Herausgeber der zweimonatlich erscheinenden ''Foreign Affairs'', einer Fachzeitschrift auf dem Gebiet der internationalen Beziehungen. Hauptsitz des ''Council on Foreign Relations'' ist seit dem 16. April 1945 das ehemalige Wohnhaus des Standard-Oil-Direktors Harold Irving Pratt an der 58 East 68th Street/Park Avenue an der Upper East Side im New Yorker Stadtteil Manhattan. Außenstellen befinden sich in Washington, London und Tokio.
Treffer 1 - 8 von 8 für Suche: 'Council on Foreign Relations'
Suchdauer: 0.6s

Suche einschränken

Erscheinungsjahr