Reinhard Goerdeler

Reinhard Goerdeler (* 26. Mai 1922 in Königsberg; † 3. Januar 1996 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Rechtsanwalt und Wirtschaftsprüfer. Als jüngster Sohn des Widerstandskämpfers gegen den Nationalsozialismus Carl Friedrich Goerdeler geriet er 1944 in Sippenhaft.

Goerdeler war langjähriger Vorstandsvorsitzender der Deutschen Treuhand-Gesellschaft (DTG), Chairman der ''Klynveld Main Goerdeler International Accountants'' sowie Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Klynveld Peat Marwick Goerdeler (KPMG). Er wirkte von 1973 bis 1975 als Präsident der Wirtschaftsprüferkammer und von 1977 bis 1980 der International Federation of Accountants (IFAC).

Darüber hinaus war er Autor juristischer Fachaufsätze, Aufsichtsratsmitglied der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt und engagierte sich verstärkt für das Stiftungswesen in Deutschland, so als Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und als Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung 20. Juli 1944.
Treffer 1 - 10 von 10 für Suche: 'Reinhard Goerdeler'
Suchdauer: 0.43s