Karl Dedecius Archiv

Karl Dedecius Archiv (Karl Dedecius Archiv der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), poln. Archiwum Karla Dedeciusa przy Collegium Polonicum w Słubicach) ist eine zur Universitätsbibliothek der Europa-Universität Viadrina gehörende wissenschaftliche Einrichtung. Es hat seinen Sitz am Collegium Polonicum in Słubice, einer gemeinsamen Lehr- und Forschungseinrichtung der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) und der Adam-Mickiewicz-Universität in Posen.

Benannt ist das Archiv nach Karl Dedecius, dem Gründer des Deutschen Polen Instituts, einem der bekanntesten Übersetzer polnischer und russischer Literatur ins Deutsche.

Das Archiv wird seit 2004 vom Historiker Błażej Kaźmierczak geleitet, der sich generell wissenschaftlich mit der deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte beschäftigt.

Das 2001 eröffnete Archiv beherbergt neben dem Vorlass von Karl Dedecius auch die Nachlässe weiterer Persönlichkeiten, darunter u. a. die Vor- bzw. Nachlässe von Henryk Bereska, Rolf Fieguth und Eugeniusz Wachowiak.
Suchdauer: 0.45s