Paul van Kempen

Paul van Kempen (* 16. Mai 1893 in Zoeterwoude, Südholland; † 8. Dezember 1955 in Amsterdam) war ein niederländisch-deutscher Dirigent.

Kempen studierte am Amsterdamer Konservatorium von 1910 bis 1913, Komposition und Dirigieren bei Julius Röntgen und Bernard Zweers, Violine bei Louis Zimmerman. Ab 1913 spielte er mit nur 20 Jahren zweite Geige im Concertgebouw-Orchester unter Willem Mengelberg, ein Jahr später erste Geige. 1916 wandte er sich aufgrund seines Zugehörigkeitsgefühls zur deutschen Kultur deutschen Orchestern zu und war u. a. Konzertmeister in Posen, Bad Nauheim und Dortmund. 1932 nahm er die deutsche Staatsbürgerschaft an. Nach zwei Jahren als Musikdirektor in Oberhausen war er von 1934 bis 1942 Chefdirigent der Dresdner Philharmonie. Das Orchester entwickelte sich unter seiner Ägide zu einem der besten in Deutschland. 1942 folgte er Herbert von Karajan als Generalmusikdirektor des Sinfonieorchesters Aachen nach, die Tätigkeit endete 1944 mit dem kriegsbedingten Zusammenbruch des deutschen Kulturlebens. Nach dem Krieg wurde er 1949 Dirigent des Philharmonischen Rundfunkorchesters Hilversum, war jedoch in den Niederlanden aufgrund seiner vorigen Tätigkeit in Deutschland recht unbeliebt. Ein Konzert im Concertgebouw musste...
Treffer 1 - 20 von 24 für Suche: 'Paul van Kempen'
Suchdauer: 0.58s