Jürgen Martschukat

Jürgen Martschukat (* 2. März 1965 in Köln) ist ein deutscher Historiker.

Jürgen Martschukat besuchte von 1971 bis 1975 die katholische Grundschule Mainzer Str. in Köln und von 1975 bis 1984 das Humboldt-Gymnasium Köln und die THG Kerpen. Nach dem Abitur 1984 in Kerpen studierte von 1984 bis 1990 Geschichte, VWL und Anglistik an den Universitäten Bonn und Köln, wo von 1987 bis 1990 Tutor an der Anglo-Amerikanischen Abteilung des Historischen Seminars war und 1990 den Magister Artium ablegte. Von 1990 bis 1993 wirkte er als freier Mitarbeiter im Lektorat des DuMont-Buchverlags. Er wurde 1993 promoviert an der Universität Hamburg, wo er von 1993 bis 2001 Wissenschaftlicher Assistent am FB Geschichtswissenschaften war.

Nach der Habilitation und Venia Legendi in Neuerer Geschichte wurde er 1999 Privatdozent in Hamburg, wo er von 2002 bis 2003 den Lehrstuhl für Nordamerikanische Geschichte vertrat. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft förderte ihn von 2003 bis 2005 als Heisenbergstipendiat an der Universität Hamburg. Nach der Vertretung der W3-Professur für Nordamerikanische Geschichte 2005 in Erfurt lehrt er seit 2006 als Professor für Nordamerikanische Geschichte an der Universität Erfurt.

Seine Forschungsschwerpunkte sind nordamerikanische Kulturgeschichte, Geschichte der Gewalt, Geschichte der Familie, Geschlechtergeschichte und Geschichtstheorie.
Treffer 1 - 20 von 33 für Suche: 'Jürgen Martschukat'
Suchdauer: 0.48s

Suche einschränken

Erscheinungsjahr