Katharine Park

Katharine Park (* 1950) ist eine US-amerikanische Wissenschaftshistorikerin.

Park studierte am Radcliffe College mit dem Bachelor-Abschluss 1972 (B.A., Geschichte und Literatur von Renaissance und Reformation). Sie erhielt 1974 einen Master-Abschluss (M. Phil.) des Warburg Institute der Universität London (Combined Historical Studies of the Renaissance) und wurde 1981 an der Harvard University in Wissenschaftsgeschichte promoviert. 1977 bis 1980 war sie Junior Fellow der Harvard Society of Fellows. Ab 1980 war sie am Wellesley College, wo sie 1981 Assistant Professor, 1986 Associate Professor und 1993 Professor wurde. 1987 bis 1990 stand sie dort der Geschichtsfakultät vor. 1990 war sie Gastprofessorin an der Princeton University. Sie ist seit 1997 Professorin für Wissenschaftsgeschichte und Gender-Studien in Harvard (''Samuel Zemurray, Jr. and Doris Zemurray Stone Radcliffe Research Professor of the History of Science'').

Sie befasst sich mit Medizingeschichte im Mittelalter und der frühen Neuzeit (Renaissance) insbesondere in Hinblick auf Geschlecht, Sexualität und Körpergeschichte. In ihrem ersten Buch von 1985 über Ärzte der Frührenaissance in Florenz untersuchte sie die Rolle, die Nicht-Akademiker in der Medizin spielten (wie Künstler und Handwerker), und in ihrem Buch ''Secrets of Women'' von 2006 schildert sie die Entstehung der Technik des Sezierens aus angewandter Tätigkeit wie der von Hebammen, Einbalsamierern und im Strafvollzug.

Sie untersuchte auch die visuelle Kultur im Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Allegorien, die einen veränderten Zugang zu Natur und Autoritäten ausdrückten, Geschichte von Sexualität und Geschlechtsunterschieden in der Naturphilosophie, Faszination des Wunderglaubens)....
Treffer 1 - 20 von 64 für Suche: 'Katharine Park'
Suchdauer: 1.14s

Suche einschränken

Erscheinungsjahr