Renate Zoepffel

Renate Zoepffel (* 23. August 1934 in Mexiko-Stadt) ist eine deutsche Althistorikerin.

Renate Zoepffel studierte von 1955 bis 1965 Alte Geschichte, Klassische Archäologie und Klassische Philologie an der Universität Frankfurt am Main und der Universität Freiburg. Zwischen 1957 und 1959 hielt sie sich zum Studium in Mexiko auf. Die Promotion erfolgte im Februar 1965 bei Hermann Strasburger zum Thema ''Untersuchungen zum Geschichtswerk des Philistos von Syrakus''. Anschließend wurde Zoepffel Wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Alte Geschichte der Universität Freiburg. Die Habilitation erfolgte dort 1977; Zoepffel war die erste Frau, die sich in Freiburg in den Geschichtswissenschaften habilitieren konnte. 1981 wurde sie in Freiburg zur Außerplanmäßigen Professorin ernannt, seit 1992 war sie Frauenbeauftragte der Universität. 1997 wurde Zoepffel emeritiert.

Forschungsschwerpunkte sind die Griechische Geschichtsschreibung, die antike Sozialgeschichte sowie Geschlechterbeziehungen im antiken Griechenland. Sie übersetzte Teile des Werkes von Aristoteles ins Deutsche.
Treffer 1 - 20 von 20 für Suche: 'Renate Zoepffel'
Suchdauer: 0.61s