Bernhard-Handbuch ; Leben - Werk - Wirkung

Das unverwechselbare Werk Thomas Bernhards hat weit über den deutschsprachigen Raum hinaus Resonanz gefunden. Im Zentrum dieses Handbuchs stehen seine Texte von den journalistischen Arbeiten über die Prosawerke und Theaterstücke bis zu Reden und Interviews. Aufschlussreiche Querschnitte durch... Ausführliche Beschreibung

Weitere Verfasser: 1963- [HerausgeberIn] ; 1959- [HerausgeberIn] ; 1969- [MitwirkendeR]
Verfasserangabe: Martin Huber/Manfred Mittermayer (Hg.) ; unter Mitarbeit von Bernhard Judex
Körperschaft: J.-B.-Metzlersche Verlagsbuchhandlung und Carl-Ernst-Poeschel-Verlag [Verlag]
Format: Buch
Sprache: Deutsch
veröffentlicht: Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, [2018]
Auflage: [1. Auflage]
Schlagworte:
RVK-Klassifikation: GN 3224Ähnliche Treffer finden
18.10Ähnliche Treffer finden
ISBN: 3476020762
9783476020765
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!
Zusammenfassung: Das unverwechselbare Werk Thomas Bernhards hat weit über den deutschsprachigen Raum hinaus Resonanz gefunden. Im Zentrum dieses Handbuchs stehen seine Texte von den journalistischen Arbeiten über die Prosawerke und Theaterstücke bis zu Reden und Interviews. Aufschlussreiche Querschnitte durch dieses vielschichtige Œuvre bieten die Kapitel zu „Kontexten und Diskursen“: Sie widmen sich u.a. der österreichischen Literatur, den Verlagen, dem Theater sowie Bernhards Stellung in der zeitgenössischen Öffentlichkeit. Diskurse, die sich durch das ganze Werk ziehen, sind etwa Krankheit/Tod, Österreichkritik, Natur/Künstlichkeit, Musik, Geschlechterrollen und Philosophie. Beiträge zur deutschsprachigen und internationalen Rezeption und ein Anhang mit ausführlichen Informationen zur Lebens- und Publikationsgeschichte sowie zur Sekundärliteratur runden den Band ab. „Das Handbuch eröffnet eine Vielzahl unterschiedlicher Perspektiven auf das Phänomen „Thomas Bernhard“, von denen hier vier Schwerpunkte skizziert werden sollen: Nachkriegsliteratur, Erzähl- beziehungsweise Darstellungsstruktur, Selbstinszenierung und -vermarktung sowie Inspiration anderer Autorinnen und Autoren... Wie die vier beitragsübergreifend thematisierten Schwerpunkte zeigen, bildet das Handbuch nicht nur ein hilfreiches Nachschlagewerk oder eine Einflugschneise in den Bernhard-Kosmos, sondern auch eine solide Basis für weiterführende Forschungshypothesen und -diskussionen“ (literaturkritik.de)
Weitere Titel: Thomas-Bernhard-Handbuch
Beschreibung: IX, 555 Seiten; 24 cm x 16.8 cm
Fussnoten: Literaturangaben
Bibliografie Thomas Bernhard: Seite 531-542 (Seite 531 ungezählt)
Verzeichnis "Uraufführungen von Bernhards Dramen": Seite 543-545 (Seite 543 ungezählt)
Mit Zeittafel und Register