Der Schulddiskurs in der frühen Nachkriegszeit ; Ein Beitrag zur Geschichte des sprachlichen Umbruchs nach 1945

Die Untersuchung beantwortet die Frage, wie in der deutschen Nachkriegszeit der Jahre 1945 bis 1955 über die Schuld der Deutschen geredet wurde. Dieser Nachkriegsdiskurs wird unterschieden nach den drei Sprecherperspektiven Opfer, Täter und Nichttäter und als Umbruch der deutschen... Ausführliche Beschreibung

1. Verfasser:
Verfasserangabe: Heidrun Kämper.
Format: E-Book
Sprache: Deutsch
veröffentlicht: Berlin ; Boston : De Gruyter, [2011]
Enthält: Frontmatter -- Vorwort / Kämper, Heidrun -- Inhalt -- 1. Einführung -- 2. Die Diskursgemeinschaft: Beteiligungsrollen und Texte -- 2.1. Die Diskursgemeinschaft der Opfer -- 2.2. Die Diskursgemeinschaft der Täter -- 2.3. Die Diskursgemeinschaft der Nichttäter -- 3. Methodische Implikationen des Schulddiskurses -- 3.1. Kulturgeschichte -- 3.2. Sprachgebrauchsgeschichte -- 4. Die Konfiguration der Diskursaussagen: Zeitreferenz und Schuldreflexion -- 5. Gegenwart: Umbruch - das Jahr 1945 -- 5.1. Opfer: Freiheit -- 5.2. Täter: zum outlaw gemacht -- 5.3. Nichttäter: Abgrund der Vergangenheit - Berggrat der Zukunft -- 6. Vergangenheit: Erinnerungsorte 1933 - 1945 -- 6.1. Die Berichte der Opfer: L' Univers Concentrationnaire -- 6.2. Die Strategien der Täter: Ich bin unschuldig -- 6.3. Die Analysen der Nichttäter: Die Epoche der Kollektivschuld -- Die Analysen der Nichttäter: Die Epoche der Kollektivschuld -- 6.3.1. Abgrenzungen: Die Gesellschaft der Schuldigen -- 6.3.2. Erklärungen: Die Deutschen und der Nationalsozialismus -- 7. Zukunft: deutsch werden -- 7.1. Die Restituierung der guten Kinderstube -- 7.2. Systemabhängige Projekte -- 8. Zusammenfassung -- 8.1. Der Schulddiskurs der Opfer -- 8.2. Der Schulddiskurs der Täter -- 8.3. Der Schulddiskurs der Nichttäter -- 9. Der Schulddiskurs als Phänomen eines sprachlichen Umbruchs -- 9.1. Dokumentation der Gewalt -- 9.2. Strategien der Schuldabwehr und Rechtfertigung -- 9.3. Identität - Konstruktion und Demontage -- 10. Bibliographisches Verzeichnis -- 10.1. Quellenverzeichnis -- 10.2. Literaturverzeichnis -- 11. Register -- 11.1. Wortregister -- 11.2. Namenregister
Frontmatter -- Vorwort / Inhalt -- 1. Einführung -- 2. Die Diskursgemeinschaft: Beteiligungsrollen und Texte -- 2.1. Die Diskursgemeinschaft der Opfer -- 2.2. Die Diskursgemeinschaft der Täter -- 2.3. Die Diskursgemeinschaft der Nichttäter -- 3. Methodische Implikationen des Schulddiskurses -- 3.1. Kulturgeschichte -- 3.2. Sprachgebrauchsgeschichte -- 4. Die Konfiguration der Diskursaussagen: Zeitreferenz und Schuldreflexion -- 5. Gegenwart: Umbruch - das Jahr 1945 -- 5.1. Opfer: Freiheit -- 5.2. Täter: zum outlaw gemacht -- 5.3. Nichttäter: Abgrund der Vergangenheit - Berggrat der Zukunft -- 6. Vergangenheit: Erinnerungsorte 1933 - 1945 -- 6.1. Die Berichte der Opfer: L' Univers Concentrationnaire -- 6.2. Die Strategien der Täter: Ich bin unschuldig -- 6.3. Die Analysen der Nichttäter: Die Epoche der Kollektivschuld -- Die Analysen der Nichttäter: Die Epoche der Kollektivschuld -- 6.3.1. Abgrenzungen: Die Gesellschaft der Schuldigen -- 6.3.2. Erklärungen: Die Deutschen und der Nationalsozialismus -- 7. Zukunft: deutsch werden -- 7.1. Die Restituierung der guten Kinderstube -- 7.2. Systemabhängige Projekte -- 8. Zusammenfassung -- 8.1. Der Schulddiskurs der Opfer -- 8.2. Der Schulddiskurs der Täter -- 8.3. Der Schulddiskurs der Nichttäter -- 9. Der Schulddiskurs als Phänomen eines sprachlichen Umbruchs -- 9.1. Dokumentation der Gewalt -- 9.2. Strategien der Schuldabwehr und Rechtfertigung -- 9.3. Identität - Konstruktion und Demontage -- 10. Bibliographisches Verzeichnis -- 10.1. Quellenverzeichnis -- 10.2. Literaturverzeichnis -- 11. Register -- 11.1. Wortregister -- 11.2. Namenregister
Hochschulschriftenvermerk: Habilitation, Universität Mannheim , 2005.
Gesamtaufnahme:
Schlagworte:
ISBN: 9783110907339
9783110188554
Tags: Tag hinzufügen
Keine Tags, Fügen Sie den ersten Tag hinzu!

Online